Mi Perro...

...De Agua Español

Home

Loba spielt Robin

08.04.2014

Robin ist – war – ein kleiner (gelockter ;-) ) Jagdhund, dessen Leben mit Rattengift ein jähes Ende gesetzt wird, weil er dem Nachbarn angeblich einen Haufen in den Garten gelegt hat. Robins Herrchen ist jedoch davon überzeugt, dass sein Liebling natürlich absolut unschuldig ist und es sich bei dem Corpus Delicti ganz eindeutig um Fuchskacke handelt (tatsächlich waren es übrigens in Kakao gewälzte Chevapchichi!). Es bricht also ein heftiger Nachbarschaftsstreit „vom Zaun“ und am Ende wird dann auch noch Robins Herrchen ins Jenseits befördert... Tja, viel mehr weiß ich von der Geschichte leider auch nicht, nur, dass die eigene Ehefrau wohl ihre Finger im Spiel zu haben scheint.

Spannend ist das Ganze ja schon irgendwie aber nach über drei Stunden Warterei für eine halbe Stunde Dreh, hatte ich einfach keine Lust mehr länger zu bleiben nachdem Lobas Szene dann endlich im Kasten war. Die komplette Story dieser Folge von „Im Namen der Gerechtigkeit“ und auch ihr Ende, bleibt also auch für mich eine Überraschung – ebenso, was nach dem „Schnitt“ von Loba noch zu sehen sein wird... 

Unser Löbchen hat ihren Job aber auf jeden Fall super klasse gemacht, so oder so ist sie für mich der große Star des Tages! ...Schade nur, dass der arme verendete Robin nicht im Drehbuch stand, „toter Hund“ hätte sie nämlich auch richtig gut drauf gehabt.

 

Fotos von dem Drehtag gibt es leider keine, ihr müsst euch also die Folge anschauen ;-)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Blog-Achiv

Züchter im VDH

Mitglied im Verein

 

PERRO DE AGUA ESPAÑOL
INITIATIVE DEUTSCHLAND E.V.

 

Wühltischwelpen, nein Danke - Eine Initiative von Tasso, VDH, TVT,GTVMT,Vier Pfoten und Dogs